Eidg. Turnfest 2019 in Aarau

Herzlich Willkommen zum 27. „De schnellscht Neckertaler“
Mai 31, 2019
Alles anzeigen

Eidg. Turnfest 2019 in Aarau

Mit Auszeichnungen heimgereist

Ein Highlight des Jahres war für den Turnverein Brunnadern das Eidgenössische Turnfest in Aarau. An zwei Wochenenden standen insgesamt 36 Turnende im Einsatz und gaben ihr Bestes für den Verein.

Ernstkampf nach verlorener Wette

Am Donnerstag standen die ersten Turnerinnen und Turner im Einsatz. Das erste Mal in der Vereinsgeschichte massen sich zwei Herren in der Paargymnastik mit anderen. Aus einer Wette wurde ernst für Florian Mock und Pascal Rüegg. Das Publikum war begeistert, obwohl die Ausführungen nicht immer perfekt waren. Die Turner erhielten eine Note und erfüllten auch die anderen Voraussetzungen, welche für den Gewinn der Wette notwendig waren. Am Donnerstag und Freitag waren zudem die Einzelturnerinnen und Einzelturner im Einsatz. Bettina Mock startete beim Leichtathletik-4-Kampf und erturnte 1212 Punkte. Christian Bleiker und Sven Scheu starteten bei den Männern im 6-Kampf. Leider patzte Sven Scheu im Hochsprung und konnte keine Punkte holen. Er erturnte sich 3322 Punkte und verpasste eine Auszeichnung. Christian Bleiker lief es besser und er holte 3514 Punkte und erhielt eine Auszeichnung. Auch Nicole Bleiker war am Freitag beim Turnwettkampf im Einsatz. Sie wählte die Disziplinen Bodenturnen, 80 Meter Sprint und Unihockey und erkämpfte sich die Note 22,70.

 

Das Fest kam nach dem Wettkampf nicht zu kurz

Am zweiten Wochenende ging es für die Frauen- und Männerriege bereits am Donnerstag los. Zwölf Turnerinnen und Turner starteten im Fit&Fun-Wettkampf und bekamen die Endnote 26,43. Am Freitagmorgen starteten zwei Gruppen im Drei Spiel-Wettkampf und holten sich einen 3. Rang und einen 4. Rang. Am Freitagnachmittag standen die Turnerinnen und Turner der Aktivriege und des Fit&Fun im Einsatz. Im Fachtest Allround erreichten die Gruppen eine Durchschnittsnote von 8,35. Im 800-Meter-Lauf reichte es leider nur für eine 7,06. Der zweite Wettkampfteil Weitwurf lief sehr gut. Die Damen und Herren holten sich mit ihren Würfen eine Durchschnittsnote von 8,71. Die letzte Disziplin war dann die Gerätekombi mit Barren, Schulstufenbarren und Boden. Die neun Turnerinnen und Turner holten sich die Note 7,80. Die Wettkämpfe waren für alle am Freitagabend zu Ende und dann durfte natürlich das verdiente Bier zum Abschluss nicht fehlen. Am Samstag genoss man das Wetter in der Badi, auf dem Zeltplatz oder auf dem Festgelände bei einem Jass. Am Abend trafen sich die meisten zum Konzert der Fäaschtbänklerin einem der vielen Festzelte. Nach einer weiteren Nacht im Zelt mit wenig Schlaf reisten wir am Sonntagmittag erschöpft aber fröhlich zurück ins Neckertal und wurden im Restaurant Bahnhof empfangen. An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an die Leiterinnen und Leiter aller Riegen, welche viele Stunden investierten, um die Turnerinnen und Turner optimal auf das Eidgenössische Turnfest vorzubereiten. Auch standen zwei Kampfrichterinnen für die Aktivriege und eine Kampfrichterin für die Männer- und Frauenriege im Einsatz, was für den Verein sehr wichtig ist und eine zusätzliche Ausbildung voraussetzt.

Nadine Bleiker