Turnerunterhaltung 2018

De Schnellscht Neckertaler 2018
Juli 23, 2018
Alles anzeigen

Turnerunterhaltung 2018

Im TVB spukt’s

Die diesjährige Turnerunterhaltung fand am 16. und 17. November statt.

Bereits am Donnerstagabend ging es für die Turnerinnen und Turner ans Einrichten der Halle. Licht musste installiert, Tische aufgestellt und Dekorationen angebracht werden. Auch am Freitag waren alle mit Aufstellen beschäftigt, bis dann um 18.30 Uhr die ersten Zuschauer eintrafen. Bis 20.00 Uhr war die Halle gut gefüllt und die Riegen bereit, ihre einstudierten Darbietungen zum ersten Mal vor grossem Publikum zu zeigen.

Im Spukschloss
Anfangs zeigte sich die ganze Turnerfamilie auf der Bühne und die Leiterinnen und Leiter wurden vorgestellt, bevor der Präsident Christian Bleiker für seine Rede das Mikrofon übernahm. Dann ging es los mit dem Muki-Turnen. Die kleinen zeigten als Zirkustiere, was sie im Turnen schon gelernt hatten. Bei der Männerriege übernahmen im Laufe der Aufführung die Tiere das Sagen und jagten ihre Halter über Trampolin und Barren – eine verkehrte Welt. Die Kinder vom Kitu fürchteten sich vor den ganzen gruseligen Geschöpfen und kamen als Angschthäsli auf die Bühne. Dann übernahmen die Detektive des Fit&Fun mit einem Schattenspiel die Bühne, bis sie von Vampiren verjagt wurden, die zu Michael Jackson tanzen. Kurz vor der Pause zogen Fledermäuse durch die Lüfte und die Jugi gross zeigte ihr Können auf den Mini-Tramps. 

Zwischen den Vorführungen leiteten die Vampire Liseli und Walti sowie eine im Spukschloss gestrandete Familie durchs Programm. Die Theatergruppe unter der Leitung von Tanja Rieser verpackte die Programmansagen elegant in das Geschehen in einem alten Schlosshotel, wo es angeblich spukte.

Nach der Pause hingen Spinnennetze von der Decke und die Geräteriege konnte mit ihrer Barren- und Bodenübung überzeugen. Natürlich dürfen in einem Spukhotel die Gespenster nicht fehlen und die Jugi klein tanzte zu Peter Reber’s „Hippi-Gspängschtli“ über die Bänke und Matten. Danach verabschiedete sich Vampir Walti und besuchte die Walpurgisnacht. Die Rattäburger Häxä der Frauenriege verhexten ihn und setzten ihm die rosarote Brille auf. Da war plötzlich nichts mehr übrig vom gruseligen Vampir. Anschliessend klapperte es ganz schön auf der Bühne. Die Jugi mittel turnte als Skelette auf dem Boden und zeigten, dass sie auch Seilspringen können. Zum Schluss übernahmen dann die Zombies der Aktivriege das Zepter und rundeten das abwechslungsreiche Programm ab. 

Weiter ging es am Samstag
Nach einem erfolgreichen Freitagabend durften wir auch am Samstagnachmittag eine grosse Schar Publikum begrüssen. Durch den Sonnenschein draussen war es jedoch nur halb so gruselig in der Halle wie am Abend. Nach kurzem Aufräumen und wieder Einrichten stand dann am Abend bereits die letzte Aufführung auf dem Programm. Die Halle war voll und die Stimmung super. Die Turnerinnen und Turner zeigten nochmals hochmotiviert, was sie können. 

Vor und nach den Aufführungen sowie in den Pausen sorgten am Freitag die Steilörgeler und am Samstag Dani von Naturtalänt für musikalische Unterhaltung. Nebst dem Angebot der Festwirtschaft konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer auch Lösli für die Tombola kaufen. Nach dem Programm war ausserdem die Bar Güx vor Ort und sorgte dafür, dass auch diejenigen, die noch nicht nach Hause wollten, noch etwas zu trinken erhielten.

Danke!
An dieser Stelle danken wir allen Zuschauerinnen und Zuschauern fürs Vorbeikommen und unseren Sponsoren, Gönnern und Passivmitgliedern für die Unterstützung das ganze Jahr. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren der Tombolapreise.

Wir können auf eine gelungene und erfolgreiche Turnerunterhaltung zurückblicken und freuen uns bereits auf die nächste in zwei Jahren. Wir hoffen, dass wir euch auch im November 2020 wieder bei uns begrüssen dürfen!

Zur Bildergalerie…

Nadine Bleiker
Aktuarin TV Brunnadern